laborartikel w

Shops

Stirring

laborartikel w

Trockene und rissige Hände bei der Desinfektion


Die Händedesinfektion ist für viele Menschen der tägliche Begleiter in der Handtasche. Ein großer Anteil von Infektionen wird über Hände die keimbelastet sind übertragen. Viele Menschen greifen daher zum Händedesinfektionsmittel. Die Hände können schnell und unkompliziert ohne die Verwendung von Wasser und Seife nahezu keimfrei gemacht werden.

Durch häufiges Händedesinfizieren klagen jedoch viele über trockene und gereizte Haut.
Der Alkohol oder sonstige Hauptwirkstoffe des Desinfektionsmittel trocken die Hände aus und machen sie über die Zeit trocken und rissig. Erneutes Auftragen von Desinfektionsmittel bei rissigen Händen kann danach eine schmerzhafte Angelegenheit werden.

Auch der Geruch von Händedesinfektionsmittel wird von vielen Menschen als störend wahrgenommen weshalb gerne Handdesinfektionsmittel mit Duft verwendet wird.


Aloe Vera und Lavendelöl


Aloe Vera ist schon seit langer Zeit für seine positiven Eigenschaften bei der äußerlichen Anwendung bekannt. Es spendet der Haut Feuchtigkeit und enthält einige wichtige Vitalstoffe wie Vitamine, Enzyme und Mineralstoffe.

Lavendelöl ist bekannt für seine beruhigende Wirkung bei gereizter und entzündeter Haut. Es wirkt entzündungshemmend und beruhigt die Haut.

Beide Stoffe eignen sich also, um Desinfektionsmittel anzureichern und dazu beizutragen die Desinfektion für die Haut angenehmer zu gestalten.

Aloe Vera und Lavendelöl haben von Grund auf einen starken Eigenduft, den viele Menschen als angenehm empfinden. Die Wirkstoffe sind also nicht nur pflegend für die Haut, sondern können auch dafür sorgen, dass das Händedesinfektionsmittel einen angenehmen Frischeduft erhält. Komplett ohne künstliche Zusatzstoffe.
Der übliche starke Chemiegeruch von Desinfektionsmitteln kann somit auf natürliche Weise vermieden werden - Handdesinfektionsmittel mit Duft ohne künstliche Stoffe.


Wie desinfiziert man richtig?


Händedesinfektionsmittel muss richtig angewendet werden um die geforderte Wirkung zu erzielen. Grundsätzlich gilt dass die komplette Handfläche benetzt werden muss. Das umschließt die Handfläche, die Handrücken, Handzwischenräume, Fingerkuppen und nicht zu vergessen die Daumen.

Bei jedem Handdesinfektionsmittel ist eine vorgeschriebene Einwirkzeit vorgegeben. Diese muss zwingend eingehalten werden. Das Händedesinfektionsmittel stets auf trockenen Händen anwenden und die Gebrauchsanweisung des Herstellers beachten.



Die richtige Gebindegröße

Die Gebindegröße richtet sich nach dem Anwendungsfall. Überall wo täglich viel Desinfektionsmittel benötigt wird, z.B. in medizinische Einrichtungen wie Arztpraxen, Labore, oder Krankenhäuser eignen sich große Gebinde wie 5 oder 10 Liter Kanister. Mit Dosierpumpen kann die Flächendesinfektion oder die Handdesinfektionaus den Kanistern entnommen werden.
Wenn gewünscht kann der Inhalt auch in entsprechende kleinere Gebinde wie 250 ml oder 500 ml umgefüllt werden.
Zur Umfüllung in kleinere Gebinde können Ablasshähne verwendet werden, die sich als praktisches Hilfsmittel erwiesen haben.



Für den Alltagsbegleiter gibt es kleine Fläschchen mit 50 ml. Sie passen bequem in die Tasche und können unkompliziert verwendet werden.


Buddeberg GmbH

Seit über 134 Jahren Leistung und Qualität im Laborhandel.

Adresse

Buddeberg GmbH
   Mallaustr. 49
      68219 Mannheim
+49 621 87690-0
info@buddeberg.de
Mo-Do:  7:30 - 12:00 Uhr
                  12:45 - 16:00 Uhr
     Fr:          7:30 - 12:00 Uhr
                  12:45 - 14:30 Uhr

Shops



Bezahlmöglichkeiten verfügbar für nicht registrierte Kunden

Links

Kontakt
Rührtechnik

Karriere
eProcurement

Newsletter abonnieren

Copyright © 2021 Buddeberg GmbH
03.12.2021 - 23:44